Häufige Fragen & Antworten ❓❓❓

Easy to care!

Unsere Korkteppiche sind sehr pflegeleicht und erleichtern Dir so den Haushalt!

Insgesamt sind unsere Korkprodukte einfach zu reinigen: Die Korkoberfläche weist Schmutz und Staub von Natur aus ab, daher ist in der Regel ein Staubsauger völlig ausreichend, um dein Lieblingsstück aus Kork sauber zu halten. Sollte es dennoch passieren, dass mal etwas daneben geht , wie z.B ein Glas Rotwein oder der Orangensaft der kleinen Racker, ist es ausreichend, mit einem leicht angefeuchteten Tuch (am Besten aus Baumwolle) und einer milden Seife den Korkteppich zu reinigen. So wird dein Korkteppich im vollem Glanz erstrahlen.

Natürlich muss hin und wieder unter dem Teppich gewischt oder gestaubsaugt werden. Hier kommen die Vorteile eines Korktep-pichs zum tragen: Die Korkteppiche lassen sich durch Ihr geringes Gewicht ganz leicht mit der Korklederseite nach außen aufrollen und kurz in die Ecke stellen.

"Simply Korkkastic"


*Bitte gibt den Korkteppichen nach Erhalt und dem Auspacken ein wenig Zeit sich in Deinem zu Hause wohlzufühlen.

Roll den Teppich aus und lasse Ihn 24/48 Std Zeit sich zu akklimatisieren. Somit kann sich der Korkteppich optimal dem Raumklima anpassen und auslegen.

Ja, das ist gar kein Problem. 

Nein! Die Industrie bzw. die Unternehmen, die mit dem Rohstoff Kork arbeiten werden von den zuständigen Behörden stark reguliert und überwacht. Der Irrglaube, dass es ein Korkmangel gibt, wurde vor einigen Jahren durch die Weinindustrie etabliert, da Sie durch Sparmaßnahmen und aus Kostengründen Korken durch Metall - oder Kunststoffverschlüssen ersetzt haben.

Ja absolut! Unsere Korkteppiche sind leicht zu pflegen und haben auch kein Problem mit Feuchtigkeit. Auch Staub oder Sonstiges kann sich nicht an die Oberfläche festsetzen. Sollte mal etwas Zahnpasta auf den Teppiche kommen, dann reicht schon ein feuchtes Tuch für die Reinigung.

Die Motive werden mit modernster Technik auf die Oberfläche gedruckt. Mit Hilfe einer UV Technik werden die Farben völlig ausgehärtet und sind dazu auch unbedenklich. Alle unsere Druckfarben verfügen über das Green Guard Gold Zertifikat, welches zugleich die höchste Zertifizierung im Druckbereich darstellt. 

Solltest du mal deinen Teppich oder die Unterlage wegräumen wollen, ist folgendes zu beachten. Roll die Teppiche immer mit der Korklederseite nach außen ein. Die Teppiche sollten auch nicht geknickt werden, um Schäden an der Unterseite zu vermeiden. Das gleiche gilt ebenfalls für die Tischset oder Unterlagen.

Kork ist ein sehr langlebiges und robustes Material. Die Vielzahl an Vorteilen dieses Rohstoffes sind enorm. Unser Kork bricht auch nicht mit der Zeit. Ganz im Gegenteil, das material wird mit der Zeit noch geschmeidiger. 

Wir gestalten deinen Korkteppich oder eines unsere anderen Produkte ganz nach deinen Vorstellungen. In unserem Konfigurator kannst zum Beispiel deine Sonderanfertigung nach Wunschmaß erstellen. Sollte deine Wunschvorstellung aber vielleicht auch mal etwas verrückter sein, so finden wir auch hier eine Lösung!

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche (Quercus suber L) gewonnen. Korkeichen findet man in Europa vorrangig in den Mittelmeerregionen wie Spanien, Italien, Frankreich und insbesondere in Portugal vor, wo es mitunter den größten Bestand an Korkeichenwäldern gibt.

Die Korkeiche verfügt über viele besondere Eigenschaften, die dem Verbraucher letztendlich einen einzigartigen Rohstoff liefern. Ein einzelner Baum kann während seines Lebens 100 bis 200 Kilogramm Kork liefern, ohne dabei gefällt werden zu müssen, denn die Korkeiche, ist der weltweit einzige Baum, dessen Rinde man am lebenden Stamm ernten kann, ohne dass er im Anschluss daran abstirbt. Die Korkeiche profitiert sogar von der regelmäßigen Ernte: eine alle neun bis zehn Jahre geerntete Korkeiche wird resistenter gegen Feuer, bildet dickere Korkschichten und kann in der Rinde fünfmal mehr CO2 als andere Bäume binden.

Darüber hinaus ist die Bewirtschaftung der Korkeichenwälder insgesamt sehr nachhaltig, denn die Wälder sind nicht nur ein Lieferant für einen besonders nachhaltigen Rohstoff, sondern sie sind auch Lebensraum einiger bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die nachhaltige Bewirtschaftung der Korkeiche schütz somit wertvolle Lebensräume für Flora und Fauna.

Den passenden Teppich für einen Raum zu finden ist oft gar nicht so einfach! Denn je nach Design, Farbe und Struktur wird das gesamte Raumambiente individuell beeinflusst. Teppiche sind Kunst für den Boden und sie haben die Fähigkeit, einen ganzen Raum ganz besonders in Szene zu setzen. 

Sie sollten sich folgende Fragen stellen, um die passende Teppichgröße zu finden:

Wie groß ist der Raum?

Wie und wo werden die Möbel platziert?

Welchen Zweck erfüllt der Raum?

Gerne neigt man dazu, die Teppichgröße per Augenmaß auszuwählen. Hierbei kommt es dann oft dazu, dass zu kleine oder zu große Teppiche ausgewählt werden. 

Zu kleine Teppiche verlieren Ihre Wirkungskraft und sind nahezu unsichtbar im Raum. Zu große Teppiche lassen das Raumambiente kleiner wirken und die Harmonie geht verloren. Das Wichtigste bei der Wahl der Teppichgröße ist, dass die Proportionen stimmen und welches Layout Sie sich selbst wünschen. Messen Sie den Raum vorher ab. Verschaffen Sie sich ein Bild darüber, wie der Raum im Idealfall aussehen soll. Wo sollen die Möbel stehen? Wie ist die Farbgebung?

Schaffen Sie sich mit Ihrem Korkteppich eine Wohninsel! 

Im Wohnzimmer können Sie Ihre Couch als Maßstab nehmen. Messen Sie hier einfach das Längenmaß Ihrer Couch und addieren Sie ca.30 cm links und rechts hinzu.

Eine grundsätzliche Faustregel ist, dass ein Teppich ca. 60 cm kürzer sein sollte als die kürzeste Wand im Raum. 

Esszimmer bei der Wahl eine Teppichs für den Esstisch kommt es oftmals zu Fehlkäufen. Man sollte immer bedenken, dass alle Stühle auf dem Teppich Platz finden sollten. Ansonste könnte das Raumbild nicht harmonisch wirken. Hier können Sie folgende Berechnung für das passende Teppichmaß anwenden.

Addieren Sie zu jeder Seite des Esstisches 70cm. Als kleine Randnotiz: Berücksichtigen Sie bitte, ob Sie einen Esstisch haben, den man möglichweise auch ausziehen kann. 

Schlafzimmer die ersten Schritte am Morgen aus dem Bett sollten angenehm, weich und warm sein. Da bietet es sich förmlich an, einen Korkteppich auszulegen. Aber auch hier ist die Wahl der richtigen Größe wichtig. Denn es gibt verschiedene Varianten, den Korkteppich im Schlafzimmer zu platzieren. Im Schlafzimmer bieten sich unterschiedlliche Möglichkeiten, einen Teppich zu verlegen. 

Variante 1 einen großen Teppich unter dem Bett auslegen. Hier sollte das Bettmaß berücksichtigt werden. Addieren Sie hier einfach zur Bettbreite und Länge ca 40 - 50cm hinzu.

Variante 2 eine Bettumrandung um das Bett verlegen. Hier sollten Sie ca 60cm  links und rechts zu der Bettbreite am Fußende hinzu addieren. Das Maß für die beiden seitlichen Läufer sollte 60x100cm oder 60x140cm sein, je nachdem, wieviel Fläche Sie links und rechts von Ihrem Bett verlegt haben möchten. 

Sie sollten sich einen symmetrischen Rahmen in Ihrem Schlafzimmer schaffen. 

Teppich für den Flur oft werden Teppichläufer in der falschen Größe ausgewählt. Hier können Sie aber folgende Faustregel beachten: Halten Sie einfach ca. 20cm Abstand von der Wand. 

Faustregeln:

Im Wohnzimmer über dem Sofa: 100 cm oder breiter.Am Esstisch: 100cm oder breiter.

Im Flur mehrere schmalere Bilder in einer Reihe aufhängen. Die Alternative ist ein Panoramabild.

Im Schlafzimmer über dem Bett: 120 cm oder breiter. Alternative: Mehrere kleine Bilder als Collage an der Wand gruppieren.

Leere Wand ohne Möbel für eine leere Wand ohne Proportions-Anker empfehlen wir ein Bildhöhe von mindestens 80 cm.

Mit einem vertikalen Abstand von ca. 30 cm zum Sofa kommt das Bild gut zur Geltung. Panoramabilder lassen sich ebenso gut über dem Sofa aufhängen. Die Bildbreite sollte dann mindestens zwei Drittel der Breite des Sofas betragen. Durch die geringe Höhe eines Panoramabildes wirkt die Wandgestaltung dann trotzdem nicht überladen.

Mehrere Bilder über dem Sofa dir fällt die Entscheidung für DAS eine Bild über dem Sofa nicht leicht? Kein Problem! Ordne mehrere kleine Bilder als Collage an der Wand an. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Tipp: Positioniere die einzelnen Bilder vorab auf dem Boden. Mache ein Foto von der gewünschten Anordnung, damit du sie später an der Wand nachbilden kannst.

Esstisch der Essbereich ist ein nicht weniger wichtiger Platz für ein Wandbild. Hier gelten ähnliche Regeln wie für die Wahl der Bildgröße über dem Sofa. Wenn der Esstisch täglich genutzt wird, empfehlen wir eine Bildbreite von rund 100 cm. Aber auch größere Bilder sind möglich. Je größer das Bild, desto aufgeräumter bzw. weniger vollgestellt sollte der Tisch sein.

Im Flur hängt man mehrere kleinere Bilder in gleichen Abständen in Reihe, erhält man eine schöne Blickachse. Der Eindruck ist geordnet und harmonisch. Eine Reihenhängung gelingt besonders dann, wenn die Motive thematisch miteinander verbunden sind oder sich ergänzen. Tipp: Panoramabilder sind eine beliebte Alternative für die Wanddekoration in Fluren.

Im Schlafzimmer über dem Bett die Wahl des richtigen Motivs für das Schlafzimmer ist gewiss ein spannendes Thema, das wir an dieser Stelle nicht weiter vertiefen möchten. Was die Größe betrifft, empfehlen wir eine Mindestbreite von 120 cm über einem Doppelbett. Die lockere Anordnung mehrerer kleinerer Bilder kann ebenfalls eine sehr dekorative Lösung sein, die allerdings etwas aufwendiger ist. Wer besonders kreativ sein möchte, platziert die Bildergruppe links oder rechts von der Bettmitte.